MPlayer

Aus Linupedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Dieses HOWTO zu Linux oder der Abschnitt davon braucht eine Überarbeitung. Weitere Informationen findest Du hier. Deine Hilfe ist gefragt, das HOWTO zu verbessern. Danach entsorge bitte diese Signierung.
MPlayer
Datei:MPlayer.png

Basisdaten
Entwickler: The MPlayer-Project
Aktuelle Version: 1.0rc1
letzte Veröffentlichung: 22. Oktober 2006
Betriebssystem: Linux, OS X]], Windows]], FreeBSD
Kategorie: Multimedia
Lizenz: GPL 2.0
Deutschsprachig: ja
Webseite: www.mplayerhq.hu

Um MPlayer mit allen seinen Features und benötigten codecs mit einem einzigen Befehl zu installieren einfach diesen Befehl verwenden:

apt-get install MPlayer-suite 

Das ist ein sogenanntes virtuelles RPM welches nur die Pakteabhängigkeiten enthält. Damit steht einer einfachen MPlayer Installation nichts mehr im Weg

Zitat:

An rpm has been made available to pull in all the dependencies needed to get MPlayer work fully. The rpm is called MPlayer-suite and is provided via the apt component suser-rbos. The rpms it pulls in are provided via the components packman and packman-i686. So make sure you've all these 3 components in your sources.list file.


oc2pus


Hi hier noch ein tip von mir wie ihr ihn unter debian installiert. Da der mplayer kein offizielles Debian-Paket ist, müsst ihr eure /etc/apt/sources.list um folgenden eintrag erweitern:

deb ftp://ftp.nerim.net/debian-marillat testing main 

statt testing könnt ihr auch stable oder unstable nehmen. dann

apt-get install mplayer-586 oder mplayer-386... 

nun könnt ihr den mplayer mit dem befehl mplayer starten. Solltet ihr eine schlecht leserliche schrift haben müsst ihr noch per

apt-get install mplayer-fonts 

die mplayer schriften installieren.

}-Tux-{


Quellen und weiterführende Links


Zurück zum Multimedia